Innerste-Begegnung-Petra Isabell Hahn-Hildesheim-Blog
Innerste-Begegnung-Petra Isabell Hahn-Hildesheim-Blog
Innerste-Begegnung-Petra Isabell Hahn-Hildesheim-Blog
Innerste-Begegnung-Petra Isabell Hahn-Hildesheim-Blog
Innerste-Begegnung-Petra Isabell Hahn-Hildesheim-Blog

Innerste-Begegnung

Petra Isabell Hahn, Hildesheim


Blog-Text, 1. und 6. März 2020


Kein Lehrer, keine Methode ist besser als der Grad meiner Bereitschaft, eine neue Erfahrung zu machen.

Die Idee, etwas erreichen, etwas "werden" oder sich von etwas befreien zu müssen, ist so außerordentlich tief drin in meinem KörperGeistSystem - und das teile ich mit genauso außerordentlich vielen anderen Menschen!

... primär als KIND nicht so geWESEN sein zu "dürfen" - nicht so sehr durch meine Eltern als vielmehr durch das Umfeld, in dem auch SIE lebten - nicht mit den Jahren beständig dem eigenen WESEN entsprechend natürlich und kreativ/ schöpferisch frei sein zu dürfen - sei es durch Worte oder Taten oder auch NUR durch das einfach wahrgenommene Fühlen bzw. Denken oder den Blick eines ANDEREN hinterließ EinDrücke im Nervensystem/ KörperGeistSystem, die sich durch kollektiv wie individuell wirkende Wiederholungen noch tiefer einprägten und verfestigten, so dass es nicht verwundert, sie nicht auf einmal lösen zu können.

Was ich schon ein paar Mal im Verlauf meiner "bekannten" Lebensspanne bemerkte: Wenn die Zeit reif ist, wenn ICH "reif" bin - ebenso wie DU und jede/r/s - dann geschieht DAS für Dich und/oder durch Dich/ mich, was gerade - und keinen Augenblick früher - DRAN ist, für Dich/ mich zu geschehen.

Wenn ich mir - wie Du Dir (Du magst es womöglich nicht glauben) - dann gerade ein Coaching, eine therapeutische Behandlung, ein Heilmittel oder Ähnliches gegönnt habe/ hast, mag ich - oder Du - leicht oder gern denken, dass der auf einmal oder endlich eingetretene Erfolg eben diesem Coach, diesem Heilmittel, dieser Methode oder was und wem auch immer zu verdanken sei. ...

Dass diese Beimessung von Wirkung und Verknüpfung von Ursache und Wirkung in nicht unerheblichem Maß auf die Linkshirnigkeit, sprich verstandbetonte HerrSchaft in unserer Welt zurückgeht und kontinentübergreifend das Denken infiziert und jeden Glauben beeinflusst hat, ist wenigstens einigen klar.

Dabei trifft der Gedanke oder Glaubenssatz, alles allein "schaffen" oder realisieren zu können, glücklicherweise wenigstens auf einige zu, ... da ja das Himmelreich jedem innewohnt.

Dennoch begleiten wir alle uns auf unendlich vielfältige Weisen gegenseitig nach Hause.

Neulich kam mir aufgrund meines Erlebens während vieler Jahre zum ersten Mal der Gedanke:

Mit (m)einer "Situation" einschließlich aller als wiederkehrend erscheinender Gedankenkreise verhält es sich wie mit der bekannten Redensart, (sinngemäß) eine Erkältung dauere mit Behandlung sieben Tage und ohne eine Woche. (Wobei - wie immer! - selbstverständlich jeder Einzelfall gründlich, achtsam und differenzierend zu betrachten ist!)


Startseite

Impressum

Datenschutz